STADION SALZBURG WALS SIEZENHEIM
STADION MIT MULTIFUNKTIONSHALLE
AUGUST 1999
25.000,00 M² BGF
Eine Stadtteilfläche soll einem Bereich für Sport und Unterhaltung gewidmet werden.

Einerseits tangiert durch die Autobahn und damit verkehrsmäßig gut erschlossen und geeignet um größeren Publikumsströmen gerecht zu werden, andererseits in direkter Nachbarschaft zu einem alten Schloss. Gerade dieses erfordert einen sensiblen Umgang mit Baumasse um dem barocken Bauwerk ein koexistentielles und wohl proportioniertes Gegenüber zu stellen.

Ein scheinbar schwereloses gläsernes Dach überspannt die gesamte Fläche. Stadion, Mehrzweckhalle und eine unter Niveau verborgene Schaufläche einer Märchenwelt finden darunter Platz und nehmen, jede einzelne Veranstaltungsaktion für sich, eine solitäre Stellung ein. Das gläserne Dach darüber vereint mit einer Leichtigkeit, kragt aus, gibt den Blick frei nach oben - Transparenz mit dem damit einhergehenden Verschwinden von Physis wird erschaffen.

Eine Vielzahl unterschiedlichster Lichtreflexionen und Intensitäten zeigen sich, Tag und Nacht, kleine Veranstaltung oder Großereignis - die Signifikanz im Stadtteilbild wird unterschiedlichste Intensität annehmen.

Eine besondere Bedeutung liegt in der Höhenstaffelung des Stadions. Durch die Zweiteilung und Absenkung des Spielfeldes kann eine Blickachse quer durch die gesamte Anlage gebildet werden. Einblicke werden gewährt, Stimmungen im Stadion schon beim Annähern spürbar und bereits im Vorfeld erlebbar gemacht. Sky Boxes und Vip-Club werden mit einem großartigen Blick über Stadion mit Schloss und Park im Tribünenbereich angeordnet.

Unterirdisch liegt eine Zauberwelt - eine Welt des Irrealen und Verträumten. Durch einen gläsernen Zylinder wird eine Welt für Phantasie und Zauber betreten, eine erratische Unwirklichkeit verschiedenster Raumepisoden.