SOLARWOHNANLAGE ROSSLEITHEN
WOHNBEBAUUNG
DEZEMBER 2004
5.870 M² NNF
Ein zentraler Planungsgedanke liegt in einer verantwortungsbewussten Verwaltung von Ressourcen, deren Wert im landschaftlichen Umfeld des Bauplatzes begründet liegen. Die Qualität der hügeligen Weite, die Ruhe und Freiheit, der Wert von Naturbelassenheit und Naturverbundenheit lassen gerade in einer Zeit der schneller fortschreitenden Zersiedlung Naturressourcen als besonders wertvoll erscheinen.

Die Bebauung wird der bestehenden Hanglage folgend locker verteilt, sanft eingestreut am Hügel positioniert. Freiflächen, umfassendes und durchfließendes Grün stehen dem Gefühl von Dichte und Enge gegenüber, die natürliche Umgebung durchfließt die Siedlung, Bebauung und Natur verweben sich zu einem luftigen Netz. Der landschaftlich reizvolle Bezug zum Grün wird gepflegt und einer jungen Generation weitervererbt.

In einer freudigen und großzügigen Geste wird dem Areal eine abwechslungsreiche Farbigkeit verliehen. Jeder Baukörper erfährt in einer im charakteristischen Farbe sein eigenes Gesicht, die Bewohner identifizieren sich mit „ihrem“ Haus, familiäre Atmosphäre in einer angenehmen Größe eines Wohnobjektes. Die einzelnen Gebäude unterliegen einer klaren Formulierung und Aussagekraft, klar gezogene Gebäudekanten, differenzierte Materialität und Schaffung gezielter Wertigkeiten am Gebäude.