WOHNRAUM FAMILIE DR. STEINER
MUTATION DES WOHNBEREICHES
DEZEMBER 2005
70,00 M² NNF
... der Froschkönig ...

Die Erinnerung an Märchen der eigenen Kindheit, in denen sich der Frosch in den hübschen Königssohn verwandelt, schwingt im Werdegang dieses Projektes mit. Ein Wohnbereich, in die Jahre gekommen, den gewohnten Wohnansprüchen genügend, und doch – der Wunsch nach ästhetischen Qualitäten, räumlicher Klärung und Öffnung ist im Bauherrn erwacht – die „goldene Kugel“ ist in Rollen gekommen.

In mehreren Schritten wird der Wohn- und Essbereich, sowie die Küche umgestaltet. Durch den Abriss von Zwischenwänden entsteht eine neue Großräumigkeit und Anbindung des Küchenbereiches an den zentralen Wohnraum. Folgerichtig mutiert die Küche von einer zu funktionierenden Einheit zum Blickfang und gestalterischen Element. Ein kräftiges und warmes Rot wurde gefunden und setzt einen neuen Akzent, der Bauherr hat Mut zur Farbe bewiesen.

Räumliche Atmosphäre wurde fortführend verstärkt durch die Neubelegung des Fußbodens mit einem dunklem Nussboden, wobei ein bestehender Niveausprung auf eine sinnvolle und funktionierende Weise verschoben wurde, um dort Raum zu gewinnen, wo er notwendig erscheint – im Essbereich. Dort ist Bewegungsfreiheit gefragt, ein neuer Esstisch für zahlreiche Gäste soll seine zukünftige Bestimmung finden und Lebensfreude Ausdruck verleihen. In einem Guss wird dem bis dato abgerundeten und althergebrachten Kamin ein verändertes Aussehen verliehen und zu einem zentralen Blickfang erhoben. Bis hin zu den Einbaumöbeln wurden das neue Raumgefüge designed und in ein neues Charakteristikum, einen neuen Lebensabschnitt geführt.

Doch all die vielen feinen Details und Gedanken lassen sich wohl erst im täglichen Erleben erfassen.