WOHNTURM STEINERSTRASSE
WOHNBAU
JUNI 2000
280,00 M² NNF
Wohnen im Turm

Die besondere Aufgabenstellung an diesem Projekt liegt in der minimalen Grundfläche.

Auf einem Bereich von nur 70 m² wird ein scheinbar schwebendes Objekt errichtet, 4 Ebenen mit einem aufgesetzten Dachgeschoß bauen sich auf. Ein faszinierender Wohnturm mit atemraubender Aussicht wird kreiert.

In seiner Gestaltung geht das Gebäude an die Grenzen des Machbaren, funktionelle und statische Anforderungen sind maximal ausgereizt und durchdacht. Besonderes Augenmerk gebührt dem Aspekt des Schwebens. Auf der einen Seite bleiben auf Fußgängerebene Durchblicke zu der Weite des Moores erhalten, Grundfläche, die nur im Minimum vorhanden ist, wird an die Natur zurückgegeben. Gleichzeitig setzt durch die Auflösung des Baukörpers in der Sockelzone eine beabsichtigte Irritation des menschlichen Empfindens für „Schwere" ein.

Die Form des Würfels wird entwickelt und über das zurückspringende Dachgeschoß weitergeführt. Durch diese Proportion geht das Objekt eine Dialektik mit der umgebenden Architektur ein, Höhe erscheint auf das richtige Maß gebracht. Die dunkle Fassade unterstreicht die klare Form, Holzfenster heben sich ab, Balkonplatten kragen wie dünne Scheiben aus.

Eine spezifisch unverwechselbare Bebauungsstruktur.