CAFE FINGERLOS - "NICHTRAUCHERSALON"
GASTRONOMIE
MAI 2002
32,00 M² NNF
Ein Besuch im Cafe Fingerlos bietet Genuss pur - ein atmosphärischer Genuss, der sich täglich am "Run" auf freie Tische bestätigt.

Diese Betriebsamkeit hat den Cafebetrieb an seine Grenzen geführt. Der Wunsch nach einem Nichtraucherbereich wurde laut, ebenso die dringende Notwendigkeit der Erweiterung der im Nachhinein kaum mehr vorstellbar beengten Arbeitssituation im Küchenbereich. Durch das Freiwerden angrenzender Räumlichkeiten wurde der Umbau der ehemaligen Küche in einen Nichtraucherbereich und die Adaptierung einer großzügigen, modernen Küchenstruktur in Angriff genommen.

Im wahrsten Sinne des Wortes spiegelt der Nichtrauchersalon die Atmosphäre des Cafes wider. Rundum laufend wurden raumhohe Spiegelflächen installiert, großflächig, Weite erzielend, welche in Anbetracht des begrenzten Raumes im Spiel der Gegensätze und der Unendlichkeit überraschen. Ein bewusster Griff in den Farbtopf baut Spannung auf - im kräftigen Orange wurde die abgehängte Decke gestaltet, welche in starkem Kontrast zum in Schwarz gehaltenen Deckenabschluss steht. Farblich abgerundet erscheint der Raum durch die blauen rundum laufenden Sitzbänke. Kontrastreich, in einer starken und angenehmen Farbkomposition.

Eine neue Cafehausatmosphäre, welche dem klassischen Wiener Cafehaus ein neues, modernes und damit zeitgemäßes Gesicht verleiht. Von der Idee zur Realisierung, vom Bedarf zur Annahme - der "Run" auf Tische hat seine gelungene Fortsetzung bewiesen.